Skip to main content

Xpower

Xpower

Bodenbearbeitung
Unkrautbekämpfung

Elektrische Unkrautbekämpfung


Chemische Herbizide hatten im 20. Jahrhundert ihre große Erfolgsgeschichte; sie senkten Kosten und steigerten die Erträge. Aber heutzutage gibt es sehr gute Gründe für alternative Unkrautbekämpfungstechnologien.

AGXTEND™ neues System XPower nutzt eine elektrophysikalische Technik, die mit hohen Stromleistungen den Einsatz chemischer Herbizide minimiert und unerwünschte Pflanzen effektiv eliminiert.

Die elektrische Energie zerstört das Chlorophyll sowie das Wasser- und Nährstoffsystem bis in die Wurzeln. Das grüne Blattpigment oder Chlorophyll wird aus dem photosynthetischen Prozess entnommen. Die Pflanze zerstört sich dann selbst, weil sie die aufgenommene Lichtenergie nicht mehr abgeben kann. Der Strom selbst bewirkt, dass die Zellen platzen und Zellsaft in die Zellzwischenräume sickert. Die Leitbündel der Pflanze, die Hauptadern der Wasserversorgung, werden irreparabel zerstört. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Pflanze nach weniger als einer Sekunde Behandlung nicht mehr lebt. Diese Methode ist somit viel effektiver als das Hacken, wo das Unkraut Stunden braucht, um auf der Bodenoberfläche zu trocknen – und im schlimmsten Fall sogar wieder Wurzeln schlägt.

Technische Daten

Ein Generator an der Maschine liefert einen Strom mit hoher Spannung. Dieser fließt über den Applikator in die Pflanzen und dann in den Boden. Der Stromkreis wird über einen zweiten Applikator, der entweder andere Pflanzen oder den Boden berührt, geschlossen. Die Energie lässt die Pflanzen von innen heraus bis in ihre Wurzeln welken:

  • Das Chlorophyll wird sofort geschädigt
  • Die Zellen werden irreversibel zerstört und sterben ab
  • Die Wasserversorgung der Zellen wird unterbrochen
  • Die Pflanzen trocknen schnell aus
  • Sie werden nicht thermisch, sondern systemisch zerstört

Entscheidend für den Effekt sind die richtige Energiemenge und ein optimierter Applikator: Pflanzen mit hohem Wassergehalt und im Vergleich zu ihrer Blattmasse wenigen Stängeln und Wurzeln benötigen nur wenig Energie und sind einfach zu behandeln. Sehr dichte und holzige Gräser oder sehr große Pflanzen benötigen viel Energie und spezielle Applikatoren. In diesen Fällen erzielen z. B. mit Mähvorgängen kombinierte Methoden beste Ergebnisse. Pflanzen mit größeren Wurzelstöcken oder Rhizomen werden stark geschwächt, zur vollkommenen Zerstörung müssen sie teilweise mehrfach behandelt werden. Der XPower-Effekt lässt sich am besten mit dem von Glyphosat vergleichen, denn er wirkt bis in die Wurzeln – allerdings viel schneller und rückstandsfrei!

100 % CHEMIKALIENFREI. 100 % UMWELTFREUNDLICH.


Wichtige Merkmale

Die Nutzung der elektrophysikalischen Kraft von XPower hat erhebliche Vorteile gegenüber anderen Unkrautbekämpfungstechnologien. XPower kann bei Bedarf zu jeder Jahreszeit eingesetzt werden. Der Anwendungszeitraum ist groß, da es keine Einwirkzeiten oder Wartezeiten gibt, weiterhin ist der XPOWER frei von zulassungspflichtigen Chemikalien und kann unabhängig für jede Art von Kultur eingesetzt werden.

Im Gegensatz zum manuellen oder maschinellen Hacken findet keine Bodenbewegung statt, sodass Erosion, Störungen der Bodenstruktur sowie Keimreize für ruhende Beikrautsamen vermieden werden. Die abgetötete Pflanze bleibt an Ort und Stelle. Die Bodenoberfläche wird durch sie beschattet und neue Samen finden kein günstiges Saatbett für die Keimung. Das Nachwachsen von Unkraut wird verzögert.

Schnelle Wirkung

Lang anhaltende Wirkung ähnlich wie bei chemischen Herbiziden; weit überlegen gegenüber vielen anderen thermischen und mechanischen Verfahren

Geringe Pflanzenabhängigkeit, große und kleine Pflanzen können bekämpft werden

Geringe Anforderungen an die physiologische Aktivität der Pflanze

Geringe Tag-Nacht- und Temperaturabhängigkeit

Keine spezifischen Resistenzen zu erwarten

Keine Bodenbewegung – minimierte Erosion, maximierter Bodenschutz

Keine chemischen Rückstände

Kein Risiko für die Bodenfauna